Vom Impulsvortrag bis zum mehrtägigen Workshop

sind die Veranstaltungen zeitlich variabel. Ich gestalte sie interaktiv und gehe auf die aktuellen Bedürfnisse der Teilnehmer/innen ein. Die Workshops haben einen sehr hohen Praxisanteil: erleben, erfahren, erkennen. Getreu dem Motto von Albert Einstein:

„Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information.“

Ich freue mich auf Ihre Anfrage: 06198-33766

Wer denken will, muss fühlen können

Vielleicht haben Sie schon geahnt, dass Denken und Fühlen unser physisches Leben bestimmen. Schon im 17. Jahrhundert wusste der französische Gelehrte Blaise Pascal „Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt“.
Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse über die biochemischen Funktionen zeigen, dass unser Denken und Fühlen bis in jede einzelne unserer Zellen hineinwirkt und damit unser Leben steuert.
Entdecken Sie die Intelligenz Ihres Körpers und entschlüsseln Sie Ihre Körpersignale. Das „Kribbeln im Bauch“ oder den „Kloß im Hals“ kennen Sie sicherlich. Jeder hat eine innere Weisheit in sich als innere Stimme, Intuition, Bauchgefühl, richtigen Riecher. Nutzen Sie diese als wichtiges Werkzeug in Ihrem Leben für Ihre Entwicklung und Potenzialentfaltung.
Und erfahren Sie, wie Sie über den Körper einen bewussten Dialog zwischen Verstand und Unterbewusstsein herstellen.

Pleiten, Pech und Pannen

Von der Erfahrung des Scheiterns und der Kunst, damit umzugehen.
Scheitern ist nach wie vor verpönt, obwohl wir täglich mit unverhofften Abstürzen, Wandlungen und Brüchen von gestern noch strahlenden Siegern konfrontiert werden. Dabei ist es nicht neu, dass Menschen und Unternehmen mit ihren Lebensentwürfen und Zielen scheitern. Fehlschläge sind eine Variante des Lebens.
Liegt die viel beschworene Chance der Krise darin, die Impulse zur Entwicklung und zum Neuanfang im Scheitern zu nutzen und dabei das das ‚big picture‘, auch den ‚worst case‘ nicht zu vergessen?
Werden wir aus Fehlern schlauer als aus Erfolgen?
Wie können wir Misserfolge verarbeiten? Welche Rolle spielt Resilienz? Was ist der Sinn des Scheiterns?

WERT der Worte – Worte und ihre Wirkung: Hören, sehen und fühlen

Unsere Sprache offenbart mehr von uns als wir oftmals ahnen: Wie wir sprechen, welche Worte wir benutzen, in welchem Tonfall wir reden, welchen Stellenwert wir Worten geben… Jedes Wort wirkt und schafft Wirklichkeit – im Positiven wie im Negativen.
Wie können wir Worte gezielt einsetzen? Kann die beabsichtigte Wirkung erreicht werden?

Systeme sind überAll

Gefühlskommunikation: spüren – wahrnehmen – vertrauen – erkennen – verändern.
Erleben Sie am eigenen Körper, wie Systeme unsichtbar miteinander kommunizieren. Fühlen Sie nicht sichtbare Einflüsse, entdecken Sie sowohl störende als auch ein gelingendes Miteinander fördernde.
Der Weg zur Wohl-Kultur fängt bei jedem Einzelnen an. Kommunikation von Herz zu Herz(en) ist ein Schlüssel.

Ordnung und Chaos – zwei Seiten einer Medaille

„Ordnung ist das halbe Leben“, lautet ein deutsches Sprichwort. Woraus besteht dann die andere Hälfte? Und gibt es nicht von allen Dingen zwei Seiten? “Könnte es Chaos sein?” Und ist dies vielleicht sogar gelegentlich nötig, um festgefahrene und erstarrte Strukturen aufzubrechen?
Fokussiert wird insbesondere: Steckt System dahinter, wenn wir z.B.
… aus dem Takt geraten?
… neben uns stehen?
… Hals über Kopf unser Herz verlieren?
Diesen Fragen wollen wir auf den Grund gehen. Entdecken, wie Harmonie entsteht. Innen wie außen.

Stress- und Ressourcenmanagement – Bewusstsein erschließt Lösungen

Wie kann ich mich auch und gerade in Zeiten von Stress und besonderen Herausforderungen so „managen“, dass ich nicht nur „überlebe“, sondern dass ich Situationen kraftvoll, zielgerichtet und vor allem mit Freude begegnen kann?
Es geht darum, eigene „Stolpersteine“ zu entdecken und individuell erfolgreiche Strategien im Umgang mit Stress zu entwickeln.
Themen:
Körperliche Reaktion auf Stress – Selbstmanagement- Aktive Lebensführung für Stressabbau – Arbeitszufriedenheit und Wohlbefinden

Glückliche Menschen sind vital – Die Entdeckung der Gefühle für die Gesundheit

Unsere Stimmungslage hat unmittelbaren Einfluss auf die Entstehung und den Verlauf von Krankheiten. Positive Gefühle machen gesund, schlechte dagegen können krank machen. Wer um diese Zusammenhänge weiß, der kann lernen, positive Gefühle zu stärken – und damit viel mehr für seine Gesundheit und Freude am Leben tun, als er sich je hätte träumen lassen.
Themen:
Intelligenz des Körpers – Körpersignale- Intuition -Armlängentest als direkte Kommunikation mit dem Unterbewusstsein

Auf die Umwelt kommt’s an! – Lernen durch Erfahrung mit der Umgebung

Wie man sich selbst erfolgreich verändern kann und gleichzeitig als Nebenwirkung dieser Persönlichkeitsentwicklung Veränderung in seiner Umgebung auslöst. Das Äußere ist ein Spiegel des Inneren, so dass jede gewünschte Veränderung nur von innen, aus dem Herzen heraus initiierbar ist. Wer sich selbst zu führen vermag, der kann auch andere Menschen führen.
Themen:
Das Gesetz der Anziehung – Beziehungen- Verhaltens- und Erfolgsmuster- Wechselwirkungen von Körper, Geist und Umfeld

Intuitive Logik – Denken und Fühlen im Entscheidungsprozess – Flow im Business

Themen:
Intelligenz des Körpers – Körpersignale – Intuition – Armlängentest als direkte Kommunikation mit dem Unterbewussten – Das Gesetz der Anziehung – Bewusste Wünsche / unbewusste Programmen = zwei Welten

Zukunftsszenarien entwickeln + simulieren

Was wäre, wenn…
Schon im Vorfeld eine Potenzialanalyse erstellen, einen detaillierten Check up, um kritische Punkte zu finden mit dem Ziel, einen positiven Aktionsraum vorzubereiten.
Forschen im Sichtbaren und Unsichtbaren.

Mobilität, Individualität und Gesundheit

Lärm, Luftverschmutzung, Lebensstil, Chronobiologie
Risiken und Folgen
Wechselwirkungen zwischen Umweltqualität, Verhalten und Lebensqualität
Verteilung der Belastungen, soziale Gerechtigkeit

Stimmen von Teilnehmer/innen

“Die Referentin der Abendveranstaltung liess uns die Zeit vergessen. Der Vortrag war so gut, dass man die Referentin um ein baldiges Wiedersehen bat.”

“Hallo Agneta, die Veranstaltung war super! Es blieb leider keine Zeit zum Netzwerken. In der Zusammenschau fand ich das bei dieser Veranstaltung nicht schade, weil durch die Interaktion der Teilnehmer und die Feedback-Runde alle die entspannte Atmosphäre genossen haben und jeder etwas von sich mitgeteilt hat.

Frau Lünser müssen wir nächstes Jahr fest einplanen.”

“Sehr interessant und praxisorientiert! Klasse, vielen Dank.”

“Die hervorragend vorbereitete Referentin hat das für viele Besucherinnen neue Thema spielerisch, packend aber auch nachdenklich machend präsentiert.”

Übermittelt von Agneta Becker, Vorsitzende B.F.B.M. Frankfurt

„2013 habe ich bei Dir 3 verschiedene Ausbildungs-Workshops an insgesamt 8 Tagen erleben dürfen. Jeder Deiner Worksops war intuitiv aus der Reaktion und den Persönlichkeiten der Teilnehmer heraus ein von Dir sensibel gesteuerter, gestalteter und sich sozusagen selbst entwickelnder Prozess.
Ich habe immer sehr deutlich gespürt, dass da nicht nach irgend einem Schema oder Prinzip vorgegangen wurde, sondern Du hast sehr feinfühlig die Fähigkeiten und Stärken der Teilnehmer ganz offensichtlich gespürt und erkannt. Und Du hast eine m. E. weit überdurchschnittliche Fähigkeit über Deine Intuition auf sehr sensible Weise jedem Teilnehmer aus Deinem reichen und vielfältigen Wissen heraus immer genau das zu zeigen oder zu vermitteln, was die jeweilige persönliche Situation des einzelnen gerade erfordert.
Meine Erfahrungen in Deinen Workshops und meine Gepräche mit Dir danach erlauben mir mit großer Sicherheit die Behauptung:
Wenn Christiane Lünser ein Thema als Vortrag oder als Workshop anbietet, kann ich – wenn es für mich wichtig ist! – getrost teilnehmen und bereichert wieder nach Hause zurückfahren!“

Dipl.-Ing. Friedrich Wilhelm Amsel, Gorxheimertal

„Liebe Frau Lünser,
nochmals ganz herzlichen Dank für Ihren wertvollen Input gestern Abend bei unserem Treffen des IHK-Arbeitskreises Kommunikation, mit dem Sie den Teilnehmerkreis zu einer intensiven Diskussion angeregt haben.
Wie gestern schon skizziert, genau dieser Austausch ist Ziel unserer Treffen. Das dies gelungen ist haben mir die Gäste, von denen ich Feedback erhalten habe, ebenso bestätigt.“

Margret Plum, Leiterin Bereich Kommunikation, Industrie- und Handelskammer, Offenbach am Main